Du kommst gestresst nach Hau­se und möch­test ein­fach nur noch etwas Ent­span­nen­des tun? Dann pro­bie­re doch ein­mal das Malen aus.

Denn Ent­span­nen heißt ja nicht gleich „Nichts­tun.“ So wie Du zum Bei­spiel bei der Gar­ten­ar­beit, beim Lesen oder Tee trin­ken ent­spannst, so geht das auch beim Malen. 

Du kannst gar nicht malen? Kein Pro­blem. Es gibt eine Art des Malens, bei der Du kei­ne gro­ßen künst­le­ri­schen Fähig­kei­ten brauchst: gemeint ist hier das Aus­ma­len eines Mal­bu­ches. Und ja, dies ist nicht nur eine Kin­der­be­schäf­ti­gung, son­dern das tut auch Erwach­se­nen gut.

KINDHEITSERINNERUNG

Als Kind hast Du das bestimmt schon gespürt. Beim Malen hast Du nicht nur Dei­ne Fein­mo­to­rik geschult, son­dern warst auch völ­lig auf Dein Bild fokus­siert. Durch die ruhi­ge Tätig­keit haben sich Kör­per und Geist glei­cher­ma­ßen ent­spannt. War­um soll­te das im Erwach­se­nen­al­ter nicht auch funk­tio­nie­ren? Pro­bie­re es doch ein­fach ein­mal wie­der aus. 

Kreativ-Set Farbe rein, Stress raus: Inspiration Traumreise: 50 Ausmalmotive für mehr Entspannung und Achtsamkeit: Buch mit 64 Seiten und 8 Faber-Castell-Buntstiften (Buch plus Material)

Mit Aus­mal­bil­dern die Fan­ta­sie beflü­geln.
Eine Rei­se an traum­haf­te Orte erwar­tet Sie in die­sem char­man­ten Aus­mal-Set. Begeg­nen Sie flie­gen­den Ele­fan­ten, strei­fen Sie durch gol­de­ne Korn­fel­der oder grü­ne Dschun­gel­oa­sen. Nur fünf Minu­ten minu­tiö­ses Kolo­rie­ren hel­fen Ihnen, den All­tag hin­ter sich zu las­sen und zu ent­span­nen. Mit den acht in die­sem Set ent­hal­te­nen Faber-Cas­tell-Bunt­stif­ten kön­nen Sie sofort los­le­gen. Las­sen Sie sich inspi­rie­ren!

THERAPIEFORM

Aus genau die­sen Grün­den wird Malen auch schon lan­ge als The­ra­pie in der Psych­ia­trie ein­ge­setzt. Wenn der Pati­ent unter Depres­sio­nen und Stress lei­det, för­dert das mecha­ni­sche Aus­fül­len die inne­re Ruhe, sorgt für ein ver­bes­ser­tes Kon­zen­tra­ti­ons­ver­mö­gen und hält den Pati­en­ten in der Gegen­wart. So kann er sei­nem belas­ten­den Gedan­ken­ka­rus­sel, oder auch der ein­sa­men Lee­re, die in ihm herrscht, ein wenig Pau­se ver­schaf­fen.

DIE POSITIVEN ASPEKTE

Du glaubst nicht, dass ein Bild aus­zu­ma­len Dein neu­es Hob­by zur Ent­span­nung wer­den kann? 

Natür­lich gibt es kei­ne Garan­tie, dass auch Du dar­an Spaß haben wirst. Aber pro­bie­re es doch ein­fach ein­mal aus. Hier kannst Du Dir Bild-Vor­la­gen aus dem Inter­net aus­dru­cken, so dass Du für den Anfang nur ein paar Bunt­stif­te oder Filz­stif­te brauchst.

Betrach­te es doch ein­fach als klei­nes Win­ter-Pro­jekt. Gar­ten­ar­beit bzw. Erho­lung im Gar­ten ist wäh­rend der kal­ten Jah­res­zeit nicht unbe­dingt mög­lich. Also könn­test Du mit dem Malen Dei­ner Krea­ti­vi­tät und Ent­span­nung auf die­sem Weg Platz in Dei­nem Leben ver­schaf­fen.

Neben der grund­sätz­li­chen Ent­span­nung, die das Aus­ma­len in Dir aus­lö­sen wird, hat es noch einen wei­te­ren Effekt: Du kon­zen­trierst Dich allein dar­auf. Du ent­schei­dest Dich bewusst gegen Mul­ti­tas­king. Die Beschäf­ti­gung mit einer ein­zi­gen Sache sorgt für eine Ent­schleu­ni­gung. Es stärkt Dei­ne Kon­zen­tra­ti­ons­fä­hig­keit – genau wie bei den Kin­dern. Nut­ze das dann, um Dei­ne Pro­ble­me oder offe­nen Fra­gen genau­so kon­zen­triert anzu­ge­hen wie das Malen.

Außer­dem drückst Du durch das (Aus-)Malen auch Dei­ne Gefüh­le aus. Ohne Wor­te, nur durch Far­ben und die Bil­der, die Du aus­wählst und aus­malst. Mit der krea­ti­ven Arbeit löst Du Pro­zes­se in Dir und ande­ren aus, die even­tu­ell zu neu­en Lösungs­an­sät­zen im Leben füh­ren. Und das ganz ohne dar­über gere­det zu haben.

DER BOOM

Das Aus­ma­len der Mal­bü­cher ent­wi­ckel­te sich in den letz­ten Jah­ren zum Boom, der bis heu­te anhält. In jeder Buch­hand­lung und natür­lich im Inter­net gibt es unzäh­li­ge Bücher mit den ver­schie­dens­ten Moti­ven* zu erwer­ben.

Die­se rasan­te Ent­wick­lung hat­te dann natür­lich auch Aus­wir­kun­gen auf die Stif­te pro­du­zie­ren­de Indus­trie. Bereits aus dem Jahr 2016 stammt der Arti­kel aus dem Tages­spie­gel, in dem die­ser Ein­fluss auf die gesam­te Stift­e­in­dus­trie beschrei­ben wird. 

MALENDEIN NEUES ENTSPANNUNGSRITUAL?

Wie gefällt Dir die Vor­stel­lung, mit Mal­buch und Stif­ten ans Werk zu gehen? Kannst Du Dir vor­stel­len, dass das eine gute Ent­span­nungs­mög­lich­keit für Dich ist? Na, dann ran an die Stif­te!

Tu Dir gut!

immer.überall.jetzt.

Die­ser Bei­trag ent­hält wer­ben­de Inhal­te und/oder *Part­ner-Links. Nähe­res dazu in der Daten­schutz­er­klä­rung.