Das hal­be Jahr 2018 ist her­um.

Uih!

Viel­leicht geht es Dir ähn­lich wie mir, und Du denkst auch: Wo ist die Zeit nur schon wie­der geblie­ben?

Hat­test Du Dir für die­ses Jahr eine Pla­nung gemacht? Wo woll­test Du Dich zu Beginn des Jah­res jetzt sehen? Hast Du das Bes­te aus die­ser Zeit gemacht? Hast Du etwas aus den Augen ver­lo­ren, oder bist Du auf einem guten Weg?

Unser Lebenstem­po ist so extrem schnell gewor­den. Wir haben unend­lich vie­le Mög­lich­kei­ten und sind immer prä­sent. Unse­re Tage sind voll, die Nacht­stun­den kurz. Sogar in Frei­zeit und Urlaub gera­ten wir auf­grund des Über­an­ge­bo­tes in Stress. Da kann es schon ein­mal sein, dass wir von der ursprüng­lich vor­ge­se­he­nen Rou­te abkom­men.

Die ein­zig wirk­sa­me Brem­se für die­sen Hoch­ge­schwin­dig­keits­zug ist die Acht­sam­keit. Ein­mal wie­der ganz bewusst drauf­schau­en: Wo ste­he ich, was pas­siert in mei­nem Leben gera­de, wie geht es mir beruf­lich und pri­vat?

Eine sol­che Bilanz habe ich in den letz­ten Tagen gezo­gen, und ich emp­feh­le Dir, das­sel­be zu tun. Je kla­rer wir uns über das Jetzt und über unse­re Wün­sche und Zie­le in der Zukunft sind, des­to bes­ser wird die zwei­te Hälf­te des Jah­res ver­lau­fen.

Und dann kön­nen wir am Ende des Jah­res gemein­sam auf die erfolg­rei­chen ver­gan­ge­nen Mona­te in 2018 zurück­schau­en und ein tol­les Jahr 2019 pla­nen.

Zielsetzungsseminar - Lasse dich hier vormerken!

Doch jetzt habe ich Dir hier erst ein­mal ein Tool zur der­zei­ti­gen Stand­ort­be­stim­mung erstellt. Hier kannst du die Lebensrad-PDF herunterladen.Es ist das soge­nann­te Lebens­rad. Oder sol­len wir es gar Lebens­rat nen­nen? :)

Damit kannst Du im ers­ten Schritt wun­der­bar Dei­ne momen­ta­ne Zufrie­den­heit in allen Lebens­be­rei­chen visua­li­sie­ren. Du stellst den Sta­tus Quo dar, in dem Du an jeder Linie auf der Ska­la von 0 (Mit­te) bis 10 (äuße­rer Rand) ein Kreuz setzt.

Zwei Tipps für die Bear­bei­tung gebe ich Dir noch:

  1. Ich beto­ne noch ein­mal: Beim Lebens­rad geht es nicht um haben oder nicht haben. Lebst Du zum Bespiel der­zeit in kei­ner Part­ner­schaft, bist aber durch­aus zufrie­den damit, dann ist das Kreuz auf der Ska­la folg­lich recht hoch.
  2. Hier noch eine Erklä­rung zu eini­gen der Begriff­lich­kei­ten: Mit geis­ti­ger Nah­rung ist das gemeint, mit dem Du Dich all­täg­lich beschäf­tigst. Was schaust Du also z.B. im Fern­se­hen, und gehst Du auch ein­mal auf ein Semi­nar? Füllt Dich das aus? Frei­zeit fällt beim Lebens­rad unter die finan­zi­el­len Aspek­te, da es einer­seits Men­schen gibt, die sehr teu­re Hob­bies haben. Ande­rer­seits arbei­ten eini­ge so viel, dass sie gar kei­ne Frei­zeit mehr haben. Wie ist das bei Dir?

Im Fol­gen­den ver­bin­dest Du die ein­zel­nen Kreu­ze mit­ein­an­der, so dass eine Art Spin­nen­netz ent­steht. Nun hast Du den Ist-Zustand schön visua­li­sierst.

Im Ide­al­fall ist der nun ent­stan­de­ne Kreis rela­tiv groß und gleich­mä­ßig aus­ge­wo­gen. Doch sei beru­higt. Das kommt sehr sel­ten vor.

Daher nimmst Du jetzt im zwei­ten Schritt die The­men her­an, die wei­ter unten ange­sie­delt sind. Dar­aus ent­wi­ckelst Du neue Zie­le oder Du kon­kre­ti­sierst sie noch ein­mal. In wel­chen Berei­chen steckt noch Poten­ti­al? Was kannst Du in den nächs­ten Mona­ten errei­chen? Was kann Dei­ne Zufrie­den­heit erhö­hen?

Im drit­ten Schritt legst Du nun den Soll-Zustand fest. Dafür machst Du wie­der Kreu­ze auf jeder Ska­la und bekommst durch die Ver­bin­dung ein zwei­tes „Spin­nen­netz“.

Als vier­tes über­legst Du Dir nun, wie Du vom Ist-Zustand in den Soll-Zustand kom­men möch­test. Wel­che Schrit­te und Aktio­nen kannst Du tun? Was hilft Dir bei der Ver­än­de­rung?

Als letz­tes schreibst Du dann noch das Datum auf Dein Blatt. Spä­tes­tens am Jah­res­en­de nimmst Du das Lebens­rad wie­der her­an, um erneut Bilanz zu zie­hen. Ich wün­sche Dir viel Spaß bei der Umset­zung!

Hier kannst du die Lebensrad-PDF herunterladen.

Tu Dir gut!

immer.überall.jetzt.

Die­ser Bei­trag ent­hält wer­ben­de Inhal­te und/oder *Part­ner-Links. Nähe­res dazu in der Daten­schutz­er­klä­rung.